15.7.21 endlich wieder zeitsparend Kochen

Hallo zusammen,

Heutzutage gibt’s ja jede Menge neumodischer Küchengeräte, meine Oma würde sich im Grab rumdrehen und meine damalige Ausbilderin wahrscheinlich auch 🤣Einigen kann ich auch wirklich was abgewinnen, anderen absolut nicht. Da ich ursprünglich mal Hauswirtschafterin gelernt habe und auch sehr gerne koche, sind Geräte wie ein Thermomix nichts für mich. Vor allem koche ich viel zu gerne selbst, als dass ich solche Wahnsinns Preise für so ein Gerät ausgeben würde.

Eine abgeschwächte Version ist der Schnellkochtopf, der aber keine Programme bietet, denn hierbei muss man selbst wissen wie es funktioniert und man kann kreativer bleiben. Er ist wohl für Kochmuffel eher nicht geeignet, für mich absolut perfekt. Sein Vorteil ist die Zeitersparnis und dass er um einiges billiger ist als ein Thermomix. Aber ehrlich gesagt liebe ich dieses Teil. Da meiner nach Jahren(ich hatte ihn 1992 zur bestandenen Prüfung geschenkt bekommen) kaputt ging, war ich schon länger auf der Suche nach einem neuen. Heutzutage sind diese Töpfe auch etwas moderner, als früher.

Was lange wehrt …

Nun habe ich endlich einen 6 L Dampfdrucktopf gefunden, der sogar einen Dampfgarereinsatz hat. Preis im Angebot 35€ statt 55€, also hab ich mal eben zugeschlagen und guckte nicht schlecht, als für diesen kleinen Preis auch noch ein Ersatz Dichtungsring dabei war.

Ganz schön chic, früher gab es die nur mit Blumenmuster außen drauf😂. Jetzt ist meine Küche wieder komplett und er wird gleich am Wochenende ausprobiert. Denn ein zartes Rindergulasch im Topf dauert ca 2,5 Std. im Dampfdrucktopf 30min.

Mein Rezept stammte mal von Kochbar. Einfach und lecker.

Rezept

750 g Rindergulasch

750 g Zwiebeln

2 Zehen Knoblauch

2 rote Paprika

2 Karotten

4 El Paprika Edelsüß

3 El Paprika rosenscharf

3 El Tomatenmark

750 ml Rinderbrühe

4El Öl

Salz, Pfeffer But

Zubereitung

1.Die Zwiebeln, Knoblauch und die Paprika würfeln. Karotten in Streifen raspeln.

2.ca. 4 EL Öl (ich nehme neutrales Öl, also Distelö, oder Rapsöl) im Schnellkochtopf erhitzen. Die Zwiebeln und Knoblauch zugeben und glasig braten.

3.Das Gulasch zugeben und rundrum gut anbraten. Jetzt das Paprikapulver zugben und das Tomatenmark unterrühren. Anschließend die Paprikawürfel und Karotten zugeben.

4.Das Ganze mit ca. 750 ml Rinderbrühe (heiß) aufgießen. Das Fleisch soll bedeckt sein. Jetzt den Deckel auf den Schnellkochtopf und auf dem zweiten Ring ca. 30 Minuten kochen lassen. Wer keine Erfahrung mit Schnellkochtöpfen hat: Sobald der 2. Ring zu sehen ist die Temperatur herunterdrehen! Nach den 30 Minuten Kochzeit den Topf von der Hitzequelle nehmen und den Dampf vorsichtig ablassen. Erst nachdem kein Dampf mehr austritt den Deckel öffnen.

5.Das Gulasch nun noch mal abschmecken. Bei Bedarf noch nachsalzen (was aber wahrscheinlich nicht nötig sein wird, da die Rinderbrühe schon genug Salz intus hat) und bei Bedarf nach Geschmack noch Pfeffer zugeben. Wers milder mag kann noch einen Schuß Sahne zugeben.

6.Falls nötig das Gulasch mit Soßenbinder etwas abbinden. Dazu passen Nudeln

Quelle: Kochbar

Nun habt einen schönen Donnerstag

8 Antworten auf “15.7.21 endlich wieder zeitsparend Kochen”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s